Atemschutzübung im Brandcontainer

Am vergangenen Samstag ging es für neun Atemschutzgeräteträger nach Karlshuld in einen Gas befeuerten Brandcontainer.

Im theoretischen Unterricht ging es unter anderem um die richtige Handhabung des Strahlrohres sowie um wichtige Infos im Brandeinsatz.
Im Brandcontainer selber wurden folgende Szenarien geübt und gelehrt.

  • Menschenrettung
  • Verschiedene Brandsituationen wie z.B.
    • Küchenbrand
    • Treppenhausbrand
    • Brand von Gasflaschen

Die Atemschutzausbildung ergänzt damit die moderne und notwendige Ausbildung von Atemschutzgeräteträgern für die Brandbekämpfung in Gebäuden. Die Feuerwehrleute werden dabei mit echtem, realem Feuer konfrontiert, um sich somit möglichst praxisnah bei gleichzeitiger Beibehaltung sicherer Bedingungen auf den realen Einsatz vorzubereiten.