Datum: 23. Januar 2020 
Alarmzeit: 16:22 Uhr 
Alarmierungsart: THL 4 
Dauer: 2 Stunden 29 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: BAB 8 FR München 
Fahrzeuge: HLF 20/20/2 | 40/1 , MZF | 11/1  
Weitere Kräfte: a+ , BRK , Dachau Land 1 , Dachau Land 3 , Dachau Land 3/1 , FFW Adelzhausen , FFW Egenhofen , FFW Pfaffenhofen a.d. Glonn , FFW Sulzemoos , FFW Wiedenzhausen , NEF , RTH , VPI FFB  


Einsatzbericht:

Eine Autofahrerin war in FR München unterwegs und wollte vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Dabei übersah sie einen neben ihr fahrenden LKW und touchierte ihn seitlich.

Fünf nachfolgende Autofahrer konnten wegen zu geringen Sicherheitsabstandes nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren aufeinander. Sieben Fahrzeuginsassen erlitten bei dem Unfall leichte bis mittelschwere Verletzungen und kamen mit dem Rettungsdienst in nahe gelegene Krankenhäuser. Die Besatzung eines alarmierten RTH brauchte zum Glück nicht einzugreifen.

Die Autobahn musste vorübergehend in Richtung München gesperrt werden, dann konnte der linke Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Es bildete sich rasch in kilometerlanger Rückstau.

Und wieder einmal waren die Autofahrer, vor allem LKW-Fahrer unfähig oder einfach nur zu dumm, um eine Rettungsgasse zu bilden. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten zu Fuß den Einsatzfahrzeugen einen Weg bahnen!