Absicherung für Rettungsdienst

Wegen eines medizinischen Notfalls ist ein 42 jähriger Autofahrer aus Serbien an der Ausfahrt aus dem Parkplatz Fuchsberg stehen geblieben. Ersthelfer versuchten dem Mann zu helfen.

Das Fahrzeug war allerdings verschlossen, so dass Einsatzkräfte der Feuerwehr anrücken mussten, um das Auto zu öffnen. Beim Eintreffen war der Mann aber schon wieder bei Bewusstsein. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehren sicherten den rechten Fahrstreifen für das BRK.

Ungebremst in VSA

Der Fahrer eines Hyundai  Ioniq 5 e hat am frühen Morgen einen Verkehrssicherungsanhänger übersehen.

Ungebremst ist der Mann aus Augsburg mit seinem Elektroauto auf das Hindernis geprallt. Zum Glück erlitt der 51 jährige Augsburger nur leichte Verletzungen, die im Krankenhaus versorgt werden mussten.

Zur Brandabsicherung  und zur zusätzlichen Wasserversorgung hat die ILS noch das LF  Odelzhausen 40/2 nachalarmiert.

PKW Brand

Zu einem angeblichen PKW Brand wurden die Einsatzkräft auf die BAB 8 gerufen.

Der Melder der auf der BAB8 Richtung Augsburg unterwegs war hat bei der Leitstelle einen PKW Brand auf Höhe der Anschlusstelle Sulzemoss gemeldet.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich recht schnell heraus das es sich hier um einen Motorplatzer handelte.

Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht nötig.

Auslaufender Tank nach Reifenplatzer

Auf höhe der Anschlussstelle DAH/FFB platze am Samstagnachmittag bei einem LKW aus Litauen ein Reifen.

Durch den geplatzten Reifen entstand ein Leck im Tank, wodurch Diesel ausgetreten ist. Wir sicherten mit der Feuerwehr Feldgeding, die rechte Spur.

Tesla gegen Mercedes

Offensichtlich aus Unachtsamkeit ist der Fahrer eines Tesla am Mittag zwischen Sulzemoos und Odelzhausen auf einen vorausfahrenden Mercedes aufgefahren.

Auch ein nachfolgender Opelfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr seinerseits auf den Tesla auf.
Zum Glück sind die Fahrzeuginsassen mit einem Schreck und ein paar blauen Flecken davon gekommen.

Bis die Fahrzeuge von den Einsatzkräften auf den Standstreifen geschoben werden konnten, mussten der mittlere und der linke Fahrstreifen gesperrt werden.

VU am frühen Morgen

Alarmiert wurden wir zu einem THL3 Einsatz mit PKW Brand, wobei aber nicht sicher war ob Personen in ihren PKW eingeschlossen waren.

Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellt sich recht schnell heraus das bei dem PKW Brand nur Kühlwasser ausgelaufen war, welches auf den heißen Motor gelangte. Personen wurden bei dem Unfall nicht eingeklemmt.

Nach kurzer Rücksprache unter den Einsatzleitern konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.

Während des Einsatzes wurde die linkere und mittlere Fahrspur gesperrt, dadurch kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu einem mehreren km langen Rückstau.

Autobahn gesperrt nach schweren VU

Nach einem schweren Verkehrsunfall wurden wir nachalarmiert, um den Verkehr an der AS DAH/FFB auszuleiten.

Bei dem Verkehrsunfall war ein 26 jähriger Autofahrer ums Leben gekommen, die Insassen von zwei weiteren PKW wurden zum Glück nur leichter verletzt.
Die Autobahn blieb während des Einsatzes und der Unfallaufnahme bis morgens gesperrt.

Weiteres:
Pressebericht: Müncher Merkur
Pressebericht: Bayerischer Rundfunk