Zu schnell bei Schnee

Zu schnelles Fahren bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen war vermutlich die Ursache für zwei Unfälle am späten Vormittag zwischen Sulzemoos und Odelzhausen in Fahrtrichtung Stuttgart.

Mehrere Fahrzeuge waren in diese Unfälle verwickelt, zum Glück gab es hier keine Verletzten.
Die Autobahn musste während des Einsatzes zur Reinigung kurze Zeit gesperrt werden.

Unfall bei Schneeglätte

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Sonntag in den frühen Morgenstunden zu einem Unfall kurz nach der AS-Sulzemoos in Fahrtrichtung Augsburg

Bei dem Unfall wurden einige Personen leicht verletzt und kamen mit dem RTW in ein Krankenhaus.
Wir sicherten gemeinsam mit dem Kameraden der Feuerwehr Feldgeding die mittlere und rechte Fahrspur ab.

Von der Fahrbahn gedrängt

Ein 30 jähriger Autofahrer ist mit seinem Mercedes am Morgen auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Essenbach und Orthofen schwer verunglückt.

Der junge Mann war auf dem Weg zur Arbeit als ihm nach ersten Erkenntnissen ein Auto in der Mitte der Straße entgegenkam. Beim Ausweichen kam der Mercedes auf das Bankett und rutschte in das gegenüberliegende Ufer eines Baches. Der Mercedesfahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und kam mit dem RTH ins Klinikum nach Großhadern.

Siehe auch Pressebericht Süddeutsche Zeitung

Skoda gegen Leitplanke

Aus ungeklärter Ursache ist eine Autofahrerin aus Heidenheim mit ihrem Skoda am späten Nachmittag gegen die Leitplanke geprallt und mit ihrem Auto auf der mittleren Fahrspur liegen geblieben.
Die Frau und ihr Kind kamen zur Beobachtung mit dem BRK ins Krankenhaus.

Schwer verletzt nach Überschlag

Aus noch ungeklärter Ursache hat sich am Abend ein BMW auf der Autobahn zwischen Sulzemoos und Odelzhausen überschlagen.

Der Fahrer war in Richtung Augsburg unterwegs als er die Herrschaft über sein Fahrzeug verlor. Die Einsatzkräfte mussten den Fahrer mit schwerem Gerät aus seinem völlig zerstörten Auto befreien. Ein RTH flog den Mann zur weiteren Versorgung in ein Klinikum.

Und wieder Aquaplaning

Ein 20 jähriger Autofahrer aus Rottenburg am Neckar war um Mitternacht mit seinem Mercedes in Richtung München unterwegs.

In Höhe der Ausfahrspur zur AS DAH / FFB verlor der junge Fahrer vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn die Herrschaft über sein Fahrzeug und prallte in die Mittelleitplanke. Zum Glück erlitt der Fahrer nur leichte Verletzungen. Mit einem RTW kam er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

PKW Brand

Augrund eines technischen Defekts kam es zu einer Rauchentwicklung. Hier war keine Eingreifen der Einsatzkräfte mehr notwendig.

Transporter Fahrer eingeklemmt

Aus noch ungeklärter Ursache ist ein 25-jähriger Transporter Fahrer auf einen LKW aufgefahren.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt und durch die Feuerwehren Sulzemoos und Wiedenzhausen mit schwerem Hydraulischem Gerät befreit und anschließend dem Rettungdienst übergeben.

Der Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in Krankenhaus geflogen.

Wieder VU durch Aquaplaning

Innerhalb von 4 Stunden kam es zum zweiten Mal zu einem Unfall durch Aquaplaning auf der Autobahn in Richtung München kurz nach der AS Odelzhausen.

Alarmiert wurden die Feuerwehren zu einem Unfall mit eingeklemmter Person. Kurz nach dem die ersten Einsatzkräfte vor Ort waren, stellte sich schnell heraus das keine Person im Fahrzeug eingeklemmt war.
Ein ca. 30-jähriger Fahrer aus dem Raum München war in der Nacht zu schnell auf der Autobahn unterwegs. Er ist mit seinem Fahrzeug auf Grund von Aquaplaning von der Fahrbahn abgekommen und anschließend im Grünstreifen zum Stehen gekommen.
Der Fahrer selbst kam zur Beobachtung in ein nahgelegenes Krankenhaus.

Wir sicherten die Unfallstelle bis zur Bergung des PKWs ab. Die weiteren Alarmierten Einsatzkräfte, FW Sulzemoos, FW Pfaffenhofen a.d. Glonn, FW Wiedenzhausen und FW Adelzhausen wurden wieder abbestellt