Beton-Leitplanke durchbrochen

Ein 62 jähriger LKW-Fahrer hat in den frühen Morgenstunden auf der Autobahn zwischen Adelzhausen und Dasing die Beton-Leitplanke durchbrochen und war auf der Leitplanke in der Mitte zwischen den beiden Richtungsfahrbahnen zum Stehen gekommen.
Nach ersten Erkenntnissen der VPI Gersthofen war ein anderer Autofahrer auf den LKW aufgefahren und hatte diesen dadurch ins Schleudern gebracht. Der Fahrer des LKW erlitt mittelschwere Verletzungen, sein Beifahrer und der vermutliche Unfallverursacher erlitten zum Glück nur leichtere Verletzungen. Alle drei kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Wegen der Unfallaufnahme und der Bergung des LKW musste die Autobahn in beiden Richtungen zunächst voll gesperrt werden, später konnte der Verkehr über jeweils eine Spur an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Im beginnenden Berufsverkehr bildete sich vor allem in Richtung München ein kilometerlanger Rückstau.

Einsatz mit Tierrettung

Ein etwa 60 jähriger Audifahrer aus dem Raum Stuttgart hat offensichtlich aus Unachtsamkeit in Höhe der AS Sulzemoos einen Unfall verursacht, bei dem ein Hund in seinem Transportkäfig eingeklemmt war.
Beim Überholen hat der Audifahrer zuerst einen auf der linken Spur fahrenden Mini übersehen, beim Versuch wieder einzuscheren prallte er gegen einen auf der rechten Spur fahrenden VW. Beide Fahrzeuge landeten im Straßengraben. Sechs Fahrzeuginsassen erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen, der Hund musste von der Feuerwehr Sulzemoos aus seiner Transportbox befreit werden.

Fünfmal Blechschaden

Fünf, meist leicht demolierte PKW war die Bilanz eines Unfalles, der sich zwischen Odelzhausen und Sulzemoos ereignet hat.
Aus Unachtsamkeit waren die Fahrzeuge in der mittleren und linken Spur zusammengestoßen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Auffahrunfall ist glimpflich ausgegangen

Auf der Autobahn hat sich am Vormittag zwischen Odelzhausen und Sulzemoos ein Auffahrunfall mit vier beteiligten PKW ereignet.
Aus Unachtsamkeit hat eine etwa 20 jährige Autofahrerin aus dem Raum Augsburg übersehen, dass ein vorausfahrendes Fahrzeug verkehrsbedingt bremsen musste. Auch die beiden nachfolgenden Fahrzeuge waren zu nah auf den Vordermann aufgefahren und konnten ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen. Ein Fahrzeuginsassin erlitt neben einem kleinen Schock zum Glück nur leichtere Blessuren. Die Frau kam mit dem BRK zur Beobachtung in eine Klinik.

Überholen mit Folgen

Sieben Verletzte forderte eine Verkehrsunfall am Nachmittag auf der Autobahn in Fahrtrichtung München kurz vor der AS Sulzemoos.
Nach ersten Erkenntnissen wollte der Fahrer eines VW T 6 aus dem Raum Weilheim einen voraus fahrenden VW Transporter Überholen. Aus Unachtsamkeit touchierte er beim Überholen den Transporter. Der Fahrer des Transporters verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und drehte sich. Ein nachfolgender Fahrer eines BMW X 5 konnte nicht mehr ausweichen und prallte in den VW. Sieben Fahrzeuginsassen haben bei dem Unfall Verletzungen erlitten. Darunter auch ein Kind. Eine mittelschwer Verletzte Frau wurde mit dem RTH ins Klinikum nach Augsburg geflogen. Während des Einsatzes musste die Autobahn für etwa zwei Stunden in Richtung München gesperrt werden. Es bildete sich rasch ein mehrere Kilometer langer Rückstau.

Nachtrag: großes Lob an alle Autofahrer im Stau: die Rettungsgasse war vorbildlich und wurde auch offen gehalten !

Auffahrunfälle im Berufsverkehr

Zwei Auffahrunfälle kurz hintereinander haben im morgendlichen Berufsverkehr zu Behinderungen auf der Autobahn in Richtung München geführt: 
Zwischen Odelzhausen und Sulzemoos ist zuerst eine 31 jährige Friedbergerin  mit ihrem BMW X 1 aus Unachtsamkeit auf das vorausfahrende Fahrzeug aufgefahren. Denn zweiten Unfall hat ein 38 jähriger Meringer mit seinem 3er BMW ebenfalls aus Unachtsamkeit verursacht. Verletzt wurde zum Glück niemand, der linke Fahrstreifen war während der Aufräumarbeiten gesperrt.

Im Bach gelandet

Glück im Unglück hatte ein 70 jährige Autofahrerin am Mittag am Ebertshauser Weiher:
Die Frau hat nur einen leichten Schock erlitten als sie aus Unachtsamkeit beim Überqueren eines Baches mit ihrem Renault Clio von der Fahrbahn abgekommen und seitlich in den Bach gerutscht ist. Das BRK hat die Frau zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Auslaufende Betriebsstoffe sind allerdings über den Bach in den Ebertshauser Weiher gelaufen, so dass Feuerwehr und THW Ölsperren errichtet haben.

Sportwagen in Flammen

Vermutlich wegen eines technischen Defekts ist kurz vor der AS Odelzhausen ein Peugeot 308 RCZ in Brand geraten.
Der Fahrer war in Richtung Augsburg unterwegs als es zu dem Brand kam. Verletzt wurde zum Glück niemand, das Fahrzeug hat nur noch Schrottwert.

Schnelles Eingreifen verhindert großen Schaden

Auf der Autobahn in Richtung Stuttgart haben Autofahrer einen LKW-Fahrer kurz vor der AS Odelzhausen darauf aufmerksam gemacht, dass sein LKW brennt.
Der Mann konnte an der AS die Autobahn verlassen: in der gesperrten Ausfahrt löschten die Einsatzkräfte die brennende Isolierung zwischen Fahrerkabine und Motorraum mit dem Schnellangriff. Eine Überprüfung mit der Wärmebildkamera ergab, dass keine weiteren Brandnester verborgen waren. Verletzt wurde zum Glück niemand

Aus Unachtsamkeit überschlagen

Aus Unachtsamkeit hat am Abend eine 34 jährige Autofahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und sich kurz vor der AS Odelzhausen überschlagen.
Die Frau war in Richtung Augsburg unterwegs als sie im Straßengraben landete. Drei Fahrzeuginsassen wurden bei dem Unfall verletzt.