Unfallflucht und zwei kaputte Fahrzeuge

Ein unbekannter Autofahrer hat am Abend auf der Autobahn einen Unfall verursacht und ist ohne anzuhalten weiter gefahren.

Bei dem Unfall wurden zwei Fahrzeuge erheblich beschädigt, der Fahrer eines Mercedes kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus.
Während der Aufräumarbeiten wurde der rechte Fahrstreifen gesperrt.

Auffahrunfall mit Gülle-Anhänger

Ein Traktorfahrer wollte von der Staatsstraße nach rechts in ein Feld abbiegen, deswegen musste eine 29 jährige Autofahrerin auf etwa 30 km/h abbremsen.

Die Fahrer von zwei nachfolgenden Kurierfahrzeugen erkannten das Manöver zu spät und fuhren aufeinander und auf den Seat der Autofahrerin auf. Dabei schoben sie den Seat auf den mit etwa drei Kubikmeter Gülle beladenen Anhänger des Traktorgespannes.

Die beiden Kurierfahrer bleiben unverletzt, die Autofahrerin kam mit zum Glück nur leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die Staatsstraße musste zu Unfallaufnahme in beiden Richtungen gesperrt werden.

Auffahrunfall mit zwei Fahrzeugen

Bei einem Auffahrunfall am Vormittag hat der Rettungsdienst einen verletzten Fahrzeuginsassen ins Krankenhaus zur weiteren Behandlung gebracht.

Im Übrigen blieb es bei nicht unerheblichem Sachschaden.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehren sicherten die Unfallstelle und reinigten die Fahrbahn.

Autobahnbaustelle übersehen

Aus noch ungeklärter Ursache hat ein Autofahrer aus Serbien mit seinem Fiat trotz dreier Vorwarner einen Verkehrssicherungsanhänger übersehen.

Beim Aufprall erlitt der Fahrer aber zum Glück nur leichtere Verletzungen.
Zur Unfallaufnahme waren der rechte und der mittlere Fahrstreifen gesperrt.

Zwei Auffahrunfälle (fast) zeitgleich

Vermutlich wegen zu geringen Sicherheitsabstandes ist am späten Nachmittag zu zwei Auffahrunfällen in Höhe der AS Adelzhausen gekommen.

Zum Glück erlitt nur ein Fahrzeuginsasse leichte Verletzungen, sonst blieb es bei reinem Blechschaden.

Langer Stau nach Auffahrunfall

Mitten im einsetzenden abendlichen Berufsverkehr sind zwischen Odelzhausen und Adelzhausen sechs PKW aufeinander gefahren.

Ein Autofahrer musste verkehrsbedingt abbremsen, die anderen hatten zu wenig Sicherheitsabstand und konnten ihre Fahrzeuge nicht mehr rechtzeitig zum Halten bringen. Zwei Fahrzeuginsassen kamen mit leichteren Verletzungen zur Behandlung ins Krankenhaus.
Der mittlere und der linke Fahrstreifen mussten zur Unfallaufnahme gesperrt werden, so dass sich bereits ab Sulzemoos ein kilometerlanger Rückstau bildete.

Auffahrunfall im Berufsverkehr

Unachtsamkeit und zu geringer Sicherheitsabstand waren vermutlich die Ursachen für einen Auffahrunfall zwischen Odelzhausen und Sulzemoos.

Zwei Insassen der insgesamt drei beteiligten Fahrzeuge kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme mussten die mittlere und die linke Fahrspur gesperrt werden.

THL 2 – VU: Auffahrunfall auf der Autobahn

Beim Ausfahren zum Parkplatz Fuchsberg auf der A8 Fahrtrichtung München fuhr eine PKW Fahrerin aus Baden Württemberg mit ihrem Ford B-Max aus ungeklärter Ursache auf einen vor ihr fahrenden LKW auf.

Durch den Zusammenstoß wurde der PKW ca. 300 Meter vom LKW mitgeschleift.
Die Fahrerin verletzte sich dabei  und wurde vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, der begleitende Hund kam unverletzt in Obhut der Polizeikräfte, der LKW Fahrer kam mit einem Schrecken davon.

Zusammen mit den Kollegen von der FFW Feldgeding und Sulzemoos sicherten wir die Unfallstelle ab und reinigten die Fahrbahn. Aufgrund des einsetzenden morgendlichen Berufsverkehrs kam es recht schnell zu einem kilometerlangen Rückstau.