Absicherung für Rettungsdienst

Wegen eines medizinischen Notfalls ist ein 42 jähriger Autofahrer aus Serbien an der Ausfahrt aus dem Parkplatz Fuchsberg stehen geblieben. Ersthelfer versuchten dem Mann zu helfen.

Das Fahrzeug war allerdings verschlossen, so dass Einsatzkräfte der Feuerwehr anrücken mussten, um das Auto zu öffnen. Beim Eintreffen war der Mann aber schon wieder bei Bewusstsein. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehren sicherten den rechten Fahrstreifen für das BRK.

Sprinter schiebt VW an der Leitplanke entlang

Baustellenbedingt war es wegen einer Geschwindigkeitsbegrenzung zu einem kurzen Rückstau gekommen.

Der Fahrer eines Sprinters übersah in Höhe der Wiedenzhauser Brücke den Rückstau und krachte in das Heck eines VW. Durch den Aufprall schob der Sprinter den VW noch etwa 100 Meter an der Betonschutzplanke entlang. Der Fahrer des VW erlitt mittelschwere Verletzungen und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Während des Einsatzes mussten die linke und die mittlere Fahrspur gesperrt werden.

Unachtsamer Spurwechsel

Eine Autofahrerin aus Donauwörth hat mit ihrem Mercedes beim Spurwechsel den Mercedes eines Autofahrers aus dem Landkreis Aichach/Friedberg übersehen.

Der Autofahrer aus Aichach musste stark bremsen, konnte aber den Zusammenstoß nicht verhindern. Zum Glück wurde bei dem Unfall nur ein  Fahrzeuginsasse leicht verletzt.
Während des Einsatzes musste ein Fahrstreifen gesperrt werden.

VU am frühen Morgen

Alarmiert wurden wir zu einem THL3 Einsatz mit PKW Brand, wobei aber nicht sicher war ob Personen in ihren PKW eingeschlossen waren.

Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellt sich recht schnell heraus das bei dem PKW Brand nur Kühlwasser ausgelaufen war, welches auf den heißen Motor gelangte. Personen wurden bei dem Unfall nicht eingeklemmt.

Nach kurzer Rücksprache unter den Einsatzleitern konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.

Während des Einsatzes wurde die linkere und mittlere Fahrspur gesperrt, dadurch kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu einem mehreren km langen Rückstau.

Überschlag am frühen Morgen

Ein 22 jähriger Autofahrer aus Mering kam aus noch ungeklärter Ursache mit seinem KIA nach eigener Aussage auf den Grünstreifen und verlor die Herrschaft über sein Fahrzeug.

Der KIA drehte sich und blieb auf der Seite liegen. Der Rettungsdienst brachte den jungen Mann zur weiteren Behandlung seiner Verletzungen ins Krankenhaus.
Während des Einsatzes war der rechte Fahrstreife gesperrt.

X 3 in Vollbrand

Ein 62 jähriger BMW-Fahrer aus dem Landkreis München war auf der Fahrt nach Augsburg als ihn andere Verkehrsteilnehmer auf Flammen und Rauchentwicklung am Heck seines Fahrzeuges aufmerksam gemacht haben.

Der Mann konnte sein Fahrzeug auf dem Parkplatz Adelzhauser Berg gerade noch rechtzeitig verlassen, als der BMW in Flammen stand.
Zum Glück wurde niemand verletzt.

Bus im Graben

Von uns war kein Eingreifen mehr notwendig.
Der Einsatz wurde durch die Feuerwehren Wiedenzhausen und Sulzemoos abgearbeitet.

Langer Stau nach Auffahrunfall

Mitten im einsetzenden abendlichen Berufsverkehr sind zwischen Odelzhausen und Adelzhausen sechs PKW aufeinander gefahren.

Ein Autofahrer musste verkehrsbedingt abbremsen, die anderen hatten zu wenig Sicherheitsabstand und konnten ihre Fahrzeuge nicht mehr rechtzeitig zum Halten bringen. Zwei Fahrzeuginsassen kamen mit leichteren Verletzungen zur Behandlung ins Krankenhaus.
Der mittlere und der linke Fahrstreifen mussten zur Unfallaufnahme gesperrt werden, so dass sich bereits ab Sulzemoos ein kilometerlanger Rückstau bildete.

Undichter Gastank

Anwohner haben am späten Nachmittag Gasgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert: aus einem stillgelegten Aussentank war über die Ventile Gas ausgetreten.

Die Einsatzkräfte überprüften und verschlossen die Ventile, anschließend überprüften sie die Sicherheit des Tanks mit Leckagespray und dem Gasmessgerät.
Während des Einsatzes war die Dietenhauserstraße gesperrt.