Wieder VU durch Aquaplaning

Datum: 6. September 2020 um 1:07
Alarmierungsart: THL 3
Dauer: 2 Stunden 54 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Fahrzeuge: HLF 20/20/2 | 40/1 , LF 16/8 | 41/1 , VSA 
Weitere Kräfte: BRK , FFW Pfaffenhofen a.d. Glonn , FFW Sulzemoos , FFW Wiedenzhausen , KBM 3/4 , VPI FFB 


Einsatzbericht:

Innerhalb von 4 Stunden kam es zum zweiten Mal zu einem Unfall durch Aquaplaning auf der Autobahn in Richtung München kurz nach der AS Odelzhausen.

Alarmiert wurden die Feuerwehren zu einem Unfall mit eingeklemmter Person. Kurz nach dem die ersten Einsatzkräfte vor Ort waren, stellte sich schnell heraus das keine Person im Fahrzeug eingeklemmt war.
Ein ca. 30-jähriger Fahrer aus dem Raum München war in der Nacht zu schnell auf der Autobahn unterwegs. Er ist mit seinem Fahrzeug auf Grund von Aquaplaning von der Fahrbahn abgekommen und anschließend im Grünstreifen zum Stehen gekommen.
Der Fahrer selbst kam zur Beobachtung in ein nahgelegenes Krankenhaus.

Wir sicherten die Unfallstelle bis zur Bergung des PKWs ab. Die weiteren Alarmierten Einsatzkräfte, FW Sulzemoos, FW Pfaffenhofen a.d. Glonn, FW Wiedenzhausen und FW Adelzhausen wurden wieder abbestellt